<
11 / 61
>
 
12.12.2022

Zum Weltkindertag an den "Platz der Kinderrechte"

Kinderrechte durch Grundschule Klein Berkel in den Fokus genommen
 

„Es wäre schön, wenn kleine, mittlere oder große Kinder den Platz der Kinderrechte für eine Aktion nutzen“, sagt Elisabeth Beerbom-Schönig, Vorsitzende des deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Hameln im September 2021. Am Weltkindertag wird im Bürgergarten der „Platz der Kinderrechte“ eingeweiht. Nun sind es Kinder der Grundschule Klein Berkel, die mit dem Bus nach Hameln gekommen sind, um dort von ihnen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft gestaltete Steine abzulegen. „Wir bieten in der 3. und vierten Klasse  eine AG ‚Umwelt und Kinderechte‘ an. Wir haben mit den Mädchen und Jungen erarbeitet, dass wir unsere Welt schützen müssen, um diese auch für sie zu erhalten. Das war der Einstieg in das Thema Kinderrechte“, erklärt Susanne Tiller. Die Lehrerin weiter: „Wir haben den Kindern zehn Rechte angeboten, aus denen sie sich das auswählen konnten, zu dem sie etwas gestalten wollten.“ Und so legen Luisa, Ida,  Eleonore und  Arian nun ihre bemalten Steine neben das eigens von der Stadt Hameln aufgestellte Schild mit dem Namen des Platzes. „Wir werden in der Schule das Thema weiter verfolgen, denn nur wenn die Kinder ihre rechte kennen, können wir darüber sprechen“, betont Susanne Tiller.





Der Kinderschutzbund Ortsverband Hameln e.V.    •    Fischbecker Str. 50    •    31785 Hameln    •    0 51 51 / 94 25 71

< zurück